Projekt Roter Panda

Seit 1997 kennt Axel Gebauer Rote Pandas. Seitdem wird diese interessante und attraktive Tierart im Naturschutz-Tierpark G√∂rlitz gezeigt. Sein Entdecker, der franz√∂sische Zoologe Frederic Cuvier gab ihr nicht nur den lateinischen Namen Ailurus fulgens, sondern bezeichnete  sie auch als sch√∂nstes S√§ugetier auf Erden. Der Katzenb√§r oder Feuerfuchs, wie er auch genannt wird, lebt in den Bambusw√§ldern des Himalaya - in Nepal, Indien, Bhutan, Burma und China. Seit 2007 engagiert sich Axel Gebauer f√ľr den Schutz des Roten Panda in Sikkim, einem indischen Bundesstaat. Dort, im angrenzenden Gebiet Darjeelings und in verschiedenen Zoos sind einmalige Bilder entstanden, die nicht nur das Tier selbst, sondern auch dessen Verhalten zeigen. √úber das Aufzuchtverhalten hat er ein Kapitel in dem 2011 erschienen Buch "Red Panda - Biology and Conservation of the first Panda" (ed. A.R. Glatston) verfasst, an dem Kapitel "Kultur" mitgewirkt und viele Fotos beigesteuert mehr finden sie hier.

002ailful-fem-09_09_15-02trim